Allgemeine Geschäftsbedingungen der Daub GmbH (Onlineshop)

 

§ 1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden AGB in ihrer jeweils aktuellsten Fassung, gelten für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen der Daub GmbH (nachfolgend daubgmbh.de) und dem Onlinekunden von daubgmbh.de (nachfolgend Kunde), die aufgrund der Webpräsenz www.daubgmbh.de eingegangen werden.


§ 2 Vertragsschluss, Informationen zum Bestellvorgang

Das Warenangebot auf der Webpräsenz daubgmbh.de stellt kein Angebot im Rechtssinne zum Abschluss eines Vertrages dar, sondern ist lediglich die Aufforderung zur Abgabe eines Vertragsangebotes. Mit der Absendung der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab, das von Daub GmbH angenommen werden muss. Bei Bestellungen im Onlineshop können die Angaben auf einer Kontrollseite nochmals überprüft werden. Nach erfolgter Kontrolle wird zum Zwecke der Bestellung der Button "Kostenpflichtig bestellen" betätigt, wodurch ein verbindliches Angebot abgegeben wird. Zuvor ist es erforderlich die AGB und die Wiederrufsbelehrung zu akzeptieren.

Nach erfolgter Bestellung erhält der Kunde eine computergenerierte Bestätigungsmail, die keine Annahme des Angebots darstellt, sondern der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben dient und sicher stellen soll, dass die Bestellung angekommen ist. Die Bestätigungsmail enthält nochmals die Widerrufsbelehrung, die Bestelldaten und die AGB, mithin alle Daten des späteren Vertrages im Falle unserer Annahme Ihres Vertragsangebots.
Die Annahme des Angebots erfolgt ausdrücklich per Email innerhalb von 3 Werktagen oder konkludent durch Versenden der Ware innerhalb der angegebenen Lieferfrist.

Die Daten der Bestellung werden gespeichert, diese kann der Kunde jedoch nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr online einsehen, der Vertragstext wird im Übrigen nicht gespeichert.
Der Onlineshop steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.


§ 3 Widerrufsrecht, Kosten der Rücksendung, Ersatz für Wertverlust, Ausschluss des Widerrufsrecht

(1) Widerrufsrecht
Ist der Kunde Verbraucher (jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können) steht ihm nach Maßgabe von § 312g (1) BGB in Verbindung mit § 355 BGB ein vierzehntägiges Widerrufsrecht zu:
Die Einzelheiten (auch zu den Folgen des Widerrufs) sind der Widerrufsbelehrung unter dem Menüpunkt "Widerrufs- & Rückgaberecht" dieser Webpräsenz zu entnehmen.

(2) Kosten der Rücksendung
Der Kunde trägt im Falle des Widerrufs die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

(3) Ersatz für Wertverlust
Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(4) Ausschluss des Widerrufsrecht
Das Widerrufsrecht besteht gemäß § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BGB u.a. nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.


§ 4 Preise, Versandkosten und Zahlung, Staplerpauschale

(1) Die Preise sind Endpreise und beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer in Höhe von derzeit 16 %, bzw. 5 %. Die jeweiligen Umsatzsteuersätze sind in den einzelnen Artikeln ausgewiesen.

(2) Die Versandkosten sind in den angegeben Preisen nicht beinhaltet und kommen zum Endpreis hinzu. siehe Liefer- und Versandkosten

(3) Als Zahlungsarten stehen Vorkasseüberweisung und PayPal zur Verfügung.

Bei Vorkasse erfolgt die Zahlung durch Überweisung. Der Kunde erhält per Email eine Rechnung mit Angabe der Bankverbindung von daubgmbh.de auf die er den Gesamtrechnungsbetrag unter Angabe des Namens, der Kundennummer und der Rechnungsnummer überweist.

Bei der Zahlungsart PayPal wird der Kunde auf die Seite www.PayPal.com weitergeleitet und muss sich dort registrieren, bzw. ein Konto einrichten. PayPal-Nutzer können mittels Lastschrift, Kreditkarte (Visa, Mastercard), Guthaben und Giropay von ihrem PayPal-Konto bezahlen. Bei Lastschrift wird der angegebene Betrag von seinem bei PayPal hinterlegten Konto eingezogen, die Belastung erfolgt unmittelbar nach Beauftragung. Bei Kreditkartenzahlung (Visa, Mastercard) wird das Kreditkartenkonto unmittelbar nach Beauftragung belastet. Bei Guthabenzahlung wird das Guthaben auf dem PayPal-Konto des Kunden unmittelbar nach Beauftragung in Höhe des angegebenen Betrages von PayPal eingezogen. Bei Giropay erfolgt eine Onlineüberweisung mittels PIN und TAN vom bei PayPal hinterlegten Konto, die Belastung erfolgt unmittelbar nach Beauftragung.


§ 5 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von daubgmbh.de


§ 6 Verzug, Rücktritt vom Vertrag, Pauschaler Schadensersatz

Zahlt der Kunde bei Vorkassenbestellung den Kaufpreis nicht innerhalb von 7 Kalendertagen nach Bekanntgabe der Bankverbindung, bzw. Übersendung der Rechnung, ist daubgmbh.de berechtigt eine Frist von weiteren 7 Tagen zur Bezahlung zu setzen und den Rücktritt vom Vertrag anzudrohen. Ist die Zahlung sodann nicht innerhalb dieser Frist erfolgt, ist daubgmbh.de berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.

Maßgebend für die Zahlungsfristen ist der Geldeingang bei daubgmbh.de.


§ 7 Lieferung

Sobald die Zahlung bei Vorkassenbestellung auf dem Konto der daubgmbh.de eingegangen ist, bei PayPal unmittelbar nach der Angebotsannahme, kommt die Ware unmittelbar zum Versand und wird innerhalb von 3 – 4 Werktagen geliefert.

Bei Nichteinhaltung der Lieferfrist ist der Kunde berechtigt, schriftlich eine angemessene Nachfrist mit Ablehnungsandrohung zu setzen und nach deren erfolglosem Ablauf hinsichtlich der im Vertrag befindlichen Lieferung oder Leistung vom Vertrag zurückzutreten.


§ 8 Abtretung

Der Kunde ist nicht berechtigt, Ansprüche aus der Geschäftsbeziehung abzutreten.


§ 9 Gewährleistung (Mängelhaftung)

Die gesetzliche Gewährleistungsfrist (Mängelhaftung) beträgt 2 Jahre und beginnt mit Übergabe der Ware. In dieser Zeit werden alle Mängel, die der gesetzlichen Gewährleistungspflicht unterliegen, kostenlos behoben.
Im Übrigen richtet sich die Verjährung nach den gesetzlichen Vorschriften.


§ 10 Haftung

daubgmbh.de haftet bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Ferner bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall jedoch nicht auf nicht vorhersehbare, nicht vertragstypischen Schäden. daubgmbh.de haftet nicht bei leicht fahrlässiger Verletzung anderer Pflichten.
Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

§ 11 Gerichtsstand und Erfüllungsort

Soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder in Deutschland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat, gilt als Gerichtsstand der Geschäftsitz (Plaidt) von daubgmbh.de als vereinbart, ebenso wie als Erfüllungsort.


§ 12 Geltendes Recht

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (United Nations Convention on Contracts for die International Sale of Goods – CISG), wobei in Fällen, in denen der Teilnehmer Verbraucher ist, die zwingenden Bestimmungen des Rechts seines Aufenthaltsstaates vorrangig gelten.


§ 13 Streitschlichtung

Aufgrund einer EU-Verordnung* besteht die Verpflichtung folgenden Link vorzuhalten: http://ec.europa.eu/consumers/odr/
Unter diesem Link ist eine Plattform (sog. OS-Plattform) der EU-Kommission als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten, die u.a. aus Onlinekaufverträgen mit Verbrauchern resultieren, vorzufinden.
Die Plattform leitet die Meldung von Streitigkeiten lediglich an die zuständigen Stellen weiter.

Unsere E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
*Verordnung (EU) Nr. 524/2013 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 21. Mai 2013 über die Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 2006/2004 und der Richtlinie 2009/22/EG 

Wir sind nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


§ 14 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
Anstelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Bestimmungen.